26
Juni 2022
Sonntag
17:00-18:00
Marche funèbre

     

    Die Orgelrezitale im Rahmen der St.Galler Festspiele von Domorganist Willibald Guggenmos haben sich über die Jahre zu eigentlichen Schatzkisten entwickelt: grossartige musikalische Preziosen weiss Willibald Guggenmos für seine Programme jeweils zu bergen, von Bekanntem in neuen Bearbeitungen bis hin zu unbekannten Trouvaillen. Stets ist ihnen gemeinsam: sie bieten eine wunderbare Palette an organistischen Möglichkeiten, so dass die grosse Domorgel in all ihren Facetten erstrahlt. In diesem Jahr dreht sich das Programm des Orgelrezitals um russische Werke, die als Originalkompositionen und teilweise eigenen Bearbeitungen von Willibald Guggenmos zu hören sein werden:

    Sergei Rachmaninow Prélude cis-Moll op.3/2 (Orgelbearbeitung: Louis Vierne)
    Pjotr I. Tschaikowski Marche funèbre op.40/3 (Orgelbearbeitung: Herbert Fricker)
    Georgi Muschel Aria und Toccata
    Alexander Borodin Eine Steppenskizze aus Mittelasien (Orgelbearbeitung: Marcel Dupré)
    Modest Mussorgski Krönungsszene aus Boris Godunow (Orgelbearbeitung: Léonce de Saint-Martin)
    Modest Mussorgski Aus Bilder einer Ausstellung
    Promenade
    Das alte Schloss
    Baba-Yaga
    Das grosse Tor von Kiew
    (Orgelbearbeitung: Willibald Guggenmos)

    Kathedrale

    mehr erfahren