9
Juli 2020
Zum letzten Mal
Donnerstag
21:00-23:00
Gegen den Strom
Tanzstück von Dimo Kirilov Milev

Zum Stück

Der 2017 verstorbene polnische Soziologe und Philosoph Zygmunt Bauman hat den Begriff der ‹flüchtigen Moderne› geprägt, mit dem sich Dimo Kirilov Milevs neues Tanzstück beschäftigt: In unserem Zeitalter tritt die Moderne von ihrer festen in die flüssige Phase über. Immer mehr werden traditionelle Muster verdrängt durch Flexibilität und Kurzfristigkeit, und allmählich stellt sich heraus, dass der Wechsel kein vorübergehendes Phänomen ist, sondern zum Dauerzustand geworden ist. Die Annahme, dass nichts beständig ist, führt wiederum zu immer kürzerfristigen Entscheidungen. Im besonderen Raum der Stiftskirche, die durch jahrhundertealte Glaubenstraditionen geprägt ist, wird sich der bulgarische Choreograf mit der condicio humana und den menschlichen Beziehungen der Gegenwart tänzerisch auseinandersetzen.

«Flüchtige Zeiten — Leben in der Ungewissheit»

Besetzung

Weitere Veranstaltungen

Kathedrale

mehr erfahren