13
Juli 2018
Zum letzten Mal
Freitag
20:30 Uhr

Eintritt frei

Ticket kaufen
Edgar
Oper in drei Akten von Giacomo Puccini

Inhalt

Puccinis zweite Oper gilt als sein erstes Meisterwerk, war aber seit der Uraufführung an der Mailänder Scala 1889 und trotz späterer Umarbeitungen und Kürzungen nie erfolgreich. Edgar wird noch seltener als Puccinis Erstling Le villi aufgeführt – die St.Galler Festspiele setzen hier ihre Tradition von Wiederentdeckungen fort.
Regisseur Tobias Kratzer und sein Ausstatter Rainer Sellmaier, die am Theater St.Gallen bereits Donizettis Lucrezia Borgia effektvoll in Szene gesetzt haben, stellen sich der Herausforderung dieser an Bizets Carmen erinnernden Liebesund Eifersuchtsgeschichte um den jungen Edgar, der zwischen der ihn treu liebenden Fidelia und der maurischen Waise Tigrana hin- und hergerissen ist. Landarbeit, Kirchgang, Brandstiftung, Zweikampf, Flucht, Soldaten, ein Trauerzug mit einem falschen Mönch und leerem Sarg: Die Oper ist reich an effektvollen Momenten.
 

«Wir sind alle Edgar.»

Besetzung

Weitere Veranstaltungen

Klosterhof

mehr erfahren